Kindergarten Ideen Logo

Vogelfutter-Stämme mit leckerer Füllung

Inhaltsverzeichnis

Nachhaltige Futterstation zum Wiederbefüllen

Diese Vogelfutter-Stämme habe ich neulich in einem Zoofachhandel gesehen und dachte: „Die kann ich doch mal selber machen!“ Und da wir in unserer Siedlung einige Birken gefällt hatten und reichlich Kronenholz anfiel, schnappte ich mir ein paar dickere Äste und legte los! Die Futterstationen müssen zwar von Erwachsenen vorbereitet werden, aber das Befüllen übernehmen zu gerne deine Kinder! Die Füllung besteht aus einem Futterbrei, der abgekühlt knetbar ist und von kleinen Kinderhänden prima in die Löcher gedrückt werden kann.

Werkelanleitung für die Äste

Zutaten für den Futterbrei

Vogelfutter-Stämme mit leckerer Füllung • Ideenkiste

Vorsicht bei Erdnussallergikern!

Immer mehr Kinder haben eine Erdnussallergie, die unterschiedlich stark sein kann. Beachte dies bei deiner Planung und verwende dann alternativ andere Nüsse und anderes Nussmus!

Rezept für den Futterbrei

Diese leckere Füllung besteht aus Kokosfett, (ungesalzenem!) Erdnussmus und einer Mischung aus allem, was Vögel im Winter gerne fressen: Haferflocken, Erdnüsse, geschälte Sonnenblumenkerne. Falls ich noch etwas vergessen habe: Rührt es auch mit rein! Ihr könnt zuerst das Fett in einem Topf erwärmen, dazu das Erdnussmus geben und danach die trockenen Zutaten hinzufügen und alles umrühren. Sobald die Masse knetbar ist, können die Kinder sie in die Löcher drücken!

Am besten zerkleinert ihr die Hälfte der Körnermischung in einer Küchenmaschine, denn dann wir die Breikonsistenz später leichter knetbar! Ich stelle den Topf mit der noch heißen Masse ein bis zwei (!) Stunden nach draußen, bis die Masse fest wird. Hin und wieder solltet ihr dabei den Futterbrei umrühren. Danach können die Kinder den zähen Brei in die Löcher drücken. Und falls sich mal jemand die Finger abschleckt – keine Sorge, solange du natürliche Zutaten verwendest und niemand gegen irgendwas allergisch ist – ist mir selbst auch schon passiert!

Das Büfett kann eröffnet werden!

Sobald die Stämme mit der Breifüllung fertig sind, könnt ihr sie im Garten in den Zweigen aufhängen. Hier dauert es manchmal keine Minute und die Meisen kommen schon angeflogen, setzen sich auf die Sitzstangen und picken genüsslich los! Sobald sie leer gefressen sind, könnt ihr sie wieder auffüllen. Auf diese Weise entsteht kein Müll durch z.B. Futternetze aus Kunststoff und die Kinder erleben hautnah, wieviel die hungrigen Wintergäste so wegfuttern!

Tipp für Reste im Topf

Wenn ihr noch Breireste im Topf habt, aber keine Futter-Äste mehr: Formt daraus Bälle, die ihr um eine Schnur mit Knoten drückt. An einem kalten Ort fest werden lassen und dann ab in Baum und Sträucher!

Teile diesen Beitrag

Unterstütze mich

Inhaltsverzeichnis

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Kindergarten Ideen Newsletter an...

… und erhalte regelmäßig tolle und kreative Tipps für deinen Kindergarten Alltag!

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren und Widerrufshinweise findest Du in meiner Datenschutzerklärung. Das Newsletter Formular wird durch hCaptcha geschützt.  Bitte lese dazu die Bedingungen zur Privatsphäre.

Entdecke hier weitere tolle Artikel & Beiträge
Frühstück mal anders Heute morgen war es schönstes Frühlingswetter! Die Vögel im Garten piepsten und...
Gemeinsame Zeit zu verbringen, stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kindern und schafft einzigartige Erinnerungen....
Eine tolle Idee Der Kaffeetassenzwerg ist ja bekanntlich sehr neugierig und liebt die Kinder aus...
Neuer Gast in meiner Küche! An einem Samstagmorgen traute ich meinen Augen kaum, als ich...
Warum Eisenpräparate für werdende Mütter wichtig sind Während der Schwangerschaft durchläuft der Körper einer Frau...
Blumensamen treffen Eierkartons und Plätzchenausstecher! Gerade im Frühling können wir es kaum erwarten, bis draußen...
Frühjahrsputz im Winter Am Ende des Winters wird es Zeit für den Frühjahrsputz der Nistkästen!...