Kindergarten Ideen Logo

Woher der Schnee seine Farbe hat

Inhaltsverzeichnis

Wintermärchen mit Frühlingsgebimmel

Sobald die Wintersonne im Februar kräftiger wird, erzähle ich meinen Kindern dieses Märchen. 

„Alle Dinge hatten schon ihre Farbe: Die Erde war braun, das Gras grün, die Rose rot, der Himmel blau und die Sonne golden. Nur für den Schnee war keine Farbe übrig geblieben. Da fragte der Schnee die Erde, ob sie ihm von seiner braunen Farbe etwas abgeben könne, aber die Erde hörte ihn nicht.

Da ging der Schnee weiter und kam zum Gras und sagte: „Gib mir doch von deiner grünen Farbe.“ Aber auch das Gras gab ihm keine Farbe ab.

Er ging zur Rose und bat um ein rotes Kleid, doch die stolze Rose wandte sich nur ab und behielt ihre Farbe für sich. Vom Veilchen erbat er ein blaues und von der Sonnenblume ein gelbes Gewand.

Doch alles Bitten half nicht. Der Schnee aber wollte einen schönen bunten Rock haben und nicht wie der Wind farblos durch die Welt ziehen.

Aber alle Blumen lachten den Schnee aus und schickten ihn fort.

Da setzte er sich zu einer kleinen weißen Blume am Waldrand und sagte traurig:
„Wenn mir niemand eine Farbe gibt, so ergeht es mir wie dem Wind. Der ist nur deshalb oft so böse, weil man ihn nicht sieht.“

Das Blümchen hatte Mitleid mit dem Schnee und sagte: „Wenn dir mein weißes Kleid gefällt, darfst du dir davon etwas nehmen.“ Überglücklich nahm der Schnee das Geschenk an.

Seitdem ist er weiß und alle Blumen lässt er erfrieren – nur nicht das Schneeglöckchen.
Deshalb darf es schon im Winter blühen, wenn alle anderen Blumen noch schlafen.

Und wenn du ein Schneeglöckchen ganz genau betrachtet, kannst du am Rand der Blütenblätter sehen, wo sich der Schnee die Farbe genommen hat. Dort schimmert es noch heute grün!“

(nach einem mazedonischen Märchen)

Eine etwas andere Version dieses Märchens findest du hier unten in einem selbstgedrehten Video! Weitere Videos auf meinem Kanal.

Filmtipp mit Humor und Herz

Während der Coronapandemie habe ich angefangen verschiedene Videos für die Kinder zu drehen. "Plüsch" und "Mors", zwei kleine Hummeln sind die Maskottchen der Videos und begleiten dich durch Märchen, Rezepte und viele Ideen zum Gestalten - immer mit einer Prise Humor und viel Herz!

Mein Video für dich!

Teile diesen Beitrag

Unterstütze mich

Inhaltsverzeichnis

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Kindergarten Ideen Newsletter an...

… und erhalte regelmäßig tolle und kreative Tipps für deinen Kindergarten Alltag!

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren und Widerrufshinweise findest Du in meiner Datenschutzerklärung. Das Newsletter Formular wird durch hCaptcha geschützt.  Bitte lese dazu die Bedingungen zur Privatsphäre.

Entdecke hier weitere tolle Artikel & Beiträge
Zeit sichtbar machen! Für jüngere Kinder ist Zeit ein Phänomen, welches sie oft noch nicht...
Auf zu Barbaras Eselkoppel Mit VW-Bus „Pauli“ waren Thomas und ich im Herbst noch einmal...
Katzenköpfe, Engelsflügel und Blätter so groß wie Bratpfannen! Eichen-, Buchen und Ahornblätter kennen ja die...
Wie aus Partygeschirr ein Fuchs entsteht Eigentlich mag ich ja Laternen mit echten Kerzen im...
Das Schmuddelwetter kommt! Leider können Kinder irgendwann nicht mehr wie hier auf dem Foto im...
Unbeliebter Frühstücksbesuch Gerade im Sommer ist die schönste Zeit für ein Frühstück unter freiem Himmel!...