Kindergarten Ideen Logo

Spielparadies und Traumland – Tipps für eine kindgerechte Zimmergestaltung

Inhaltsverzeichnis

5 Tipps für eine kindergerechte Zimmergestaltung

Kinder brauchen Geborgenheit, sie lieben Höhlen und kleine Verstecke! Mit Begeisterung kuscheln sie sich in ihr eigenes kleines Reich und schlüpfen nur zu gerne in verschiedene Rollen, in denen sie kleine und große Abenteuer erleben können. Mit einer kindgerechten Zimmergestaltung lässt sich auch auf kleinstem Raum tagsüber ein kreatives Spielparadies und abends ein Traumland erschaffen. So kann der Nachwuchs in der Nacht unter weichen Decken müde und zufrieden im Reich der Träume schlummern. Mit den folgenden Tipps können Eltern das Kinderzimmer altersgerecht gestalten:

1. Kindgerechte Gestaltung mit einem persönlichen Bezug
Kindern möchten in ihrem Zimmer nach Lust und Laune spielen sowie frei herumtoben dürfen. Deshalb ist eine individuelle Gestaltung wichtig, welche sich dem persönlichen Geschmack und den jeweiligen Vorlieben des Kindes anpasst. Der Nachwuchs sollte mit der ausgesuchten Einrichtung einverstanden sein und sich darin uneingeschränkt wohlfühlen. Außerdem ist darauf zu achten, dass die Möbel und Dekorationselemente der kindlichen Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen. Deshalb bietet sich in diesem Zusammenhang ein themenbezogenes Design an, welches mit den verwendeten Gegenständen und Farbtönen harmoniert. So wird aus dem Kinderzimmer eine magische Phantasiewelt zum Träumen.

2. Phantasievolle Kinderbetten zum Spielen
Viele Kinder wünschen sich in ihrem Zimmer ein Hochbett, welches sich neben dem Schlafen ebenfalls als verborgene Höhle, abenteuerliches Piratenschiff, verwunschene Ritterburg oder als Schloss einer Prinzessin spielerisch nutzen lässt. Darüber hinaus erfüllen Hochbetten neben der Schlaf- und Spielfunktion auch einen praktischen Zweck, denn die Möbelstücke sparen Platz ein. Unter den hochstehenden Spielbetten befindet sich dringend benötigter Stauraum für Decken, Kissen, Spielsachen und sonstige Gegenstände. Speziell bei mehreren Geschwistern bieten kreative Kinderbetten jedem Kind sein eigenes Reich.

3. Variable Möbel für das Kinderzimmer
Beim Kinderzimmer ist das Einrichten mit Voraussicht angesagt, da der Nachwuchs extrem schnell wächst und oft seine persönlichen Vorlieben ändert. Dabei punkten Kinderzimmermöbel, welche sich flexibel erweitern und verändern können. Dank der erweiterbaren Systeme wird bei Bedarf zusätzlicher Stauraum erschaffen. Genauso lassen sich kindliche Spielbetten einfach und schnell in normale Betten verwandeln, wenn die Kleinen sich nicht mehr von dem Thema angesprochen fühlen. Beim Kauf von Schreibtisch und dazu passendem Drehstuhl ist es stets darauf zu achten, dass diese Möbelstücke höhenverstellbar sind und so mit dem Kind mitwachsen.

4. Spezielles Licht im Kinderzimmer
Bei der Gestaltung des Kinderzimmer spielt ebenfalls die Beleuchtung eine wichtige Rolle. An bewölkten Tagen brauchen Kinder beim Spielen und bei den Hausaufgaben am Schreibtisch viel Helligkeit. Dagegen erschafft gedämpftes und warmes Licht am Abend eine Atmosphäre zum Wohlfühlen, damit sich die Kleinen auf die kommende Nachtruhe einstellen. Ideal sind funktionelle Leuchten mit Dimmerfunktion, so passen sich die Lichtverhältnisse an die jeweiligen Bedürfnisse an. Des Weiteren sind Zeitschaltuhren im Kinderzimmer sehr sinnvoll, besonders wenn der Nachwuchs Probleme mit dem Einschlafen hat. Angemessen sind Leuchtkörper mit kindgerechten Formen, zum Beispiel Sonne, Mond und Sterne.

5. Platz für die Kreativität des Kindes schaffen
Im Kinderzimmer sollte neben den zweckdienlichen Einrichtungsgegenständen auch Platz für die Kreationen des Kindes sein. Die schönste Dekoration stellen Kindergemälde dar, welche einen Ehrenplatz an der Wand erhalten. Einen erfreulichen Anblick bietet eine Bilderwand, in der gerahmte Bilder und Fotos der Kinder hängen, sowohl in runden, eckigen, großen als auch in kleinen Formaten.

Teile diesen Beitrag

Unterstütze mich

Inhaltsverzeichnis

Melde dich jetzt für meinen kostenlosen Kindergarten Ideen Newsletter an...

… und erhalte regelmäßig tolle und kreative Tipps für deinen Kindergarten Alltag!

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren und Widerrufshinweise findest Du in meiner Datenschutzerklärung. Das Newsletter Formular wird durch hCaptcha geschützt.  Bitte lese dazu die Bedingungen zur Privatsphäre.

Entdecke hier weitere tolle Artikel & Beiträge
Zeit sichtbar machen! Für jüngere Kinder ist Zeit ein Phänomen, welches sie oft noch nicht...
Auf zu Barbaras Eselkoppel Mit VW-Bus „Pauli“ waren Thomas und ich im Herbst noch einmal...
Katzenköpfe, Engelsflügel und Blätter so groß wie Bratpfannen! Eichen-, Buchen und Ahornblätter kennen ja die...
Wie aus Partygeschirr ein Fuchs entsteht Eigentlich mag ich ja Laternen mit echten Kerzen im...
Das Schmuddelwetter kommt! Leider können Kinder irgendwann nicht mehr wie hier auf dem Foto im...
Unbeliebter Frühstücksbesuch Gerade im Sommer ist die schönste Zeit für ein Frühstück unter freiem Himmel!...
Bürokatze Rosa testet Paulis neuen Ausbau Im Coronawinter 2020/21 habe ich meinen alten VW-Bus Pauli...
Dicker Besuch! Ich traute meinen Augen kaum, als ich das große Tier im Sommer 2022...